Kapitel 12

 

Der Arm des Fleisches

 

aus „Mormonism – Shadow or Reality?“
von Jerald und Sandra Tanner

übersetzt von Manfred Trzoska

 

In Jeremia 17:5 lesen wir: „So spricht der HERR: VERFLUCHT DER MANN, DER AUF MENSCHEN VERTRAUT, AUF SCHWACHES FLEISCH SICH STÜTZT…“ Diese Schriftstelle bedeutet, dass wir unser Vertrauen nicht in irgendeinen Menschen setzen sollen, sondern, dass wir uns nur auf Gott verlassen und unser Vertrauen in Ihn setzen sollen. Menschen können uns in die Irre führen, aber Gott führt uns nur in Wahrheit und Rechtschaffenheit.

Die Mormonenkirche verdammt die Katholiken für die Lehre, dass der Papst unfehlbar ist. Joseph Fielding Smith Jun. machte folgendes Aussage in Bezug auf die katholische Lehre von der Unfehlbarkeit: „Dieses Dogma legt den Glauben dar, dass der 'Vikar Christi' keinen Irrtum lehren kann, weil ihm göttlicher Schutz vor Irrtum verheißen ist... Unfehlbarkeit ist eine Fabrikation, die von DEN MÄCHTEN DER FINSTERNIS erdacht wurde, um als Nachahmung für Offenbarung zu fungieren.“ (Religious Truth Defined, Seite 183) Während die Mormonenkirchenführer die Katholiken für das Lehren der Lehre der Unfehlbarkeit verdammen, lehren sie im Wesentlichen dasselbe. Brigham Young erklärte:

 

„Der Herr, der Allmächtige, führt diese Kirche und er wird NIE zulassen, dass ihr in die Irre geführt werdet, wenn man euch bei der Erfüllung eurer Pflicht vorfindet. Ihr könnt nach Hause gehen und so SÜSS WIE EIN BABY IN DEN ARMEN SEINER MUTTER SCHLAFEN, SO WENIG LAUFT IHR GEFAHR, DASS EURE FÜHRER EUCH IN DIE IRRE FÜHREN…“ (Journal of Discourses, Bd. 9, Seite 289)

 

Wilford Woodruff, der vierte Präsident der Kirche, erklärte: „Der Herr wird NIEMALS ZULASSEN, dass ich oder irgendein anderer, der als Präsident der Kirche vorsteht, Sie in die Irre führt. ES STEHT NICHT IM PROGRAMM.“ (Essentials in Church History, Seite 609) Joseph Fielding Smith, der vor kurzem der zehnte Präsident der Kirche wurde, erklärte einmal: „Die Zeit wird niemals kommen, wann wir nicht in der Lage sein werden, Vertrauen und Glauben an die Lehren und Anweisungen derer auszuüben, die uns führen... Deshalb ist es als Heilige der Letzten Tage unsere Pflicht, UNSER VERTRAUEN IN DIE PRÄSIDIERENDEN AUTORITÄTEN DER KIRCHE ZU SETZEN...

HEILIGE SIND SICHER, WENN SIE DEN KIRCHENAUTORITÄTEN FOLGEN. Niemand ging jemals in die Irre, wenn er dem Rat der Autoritäten der Kirche folgte.“ (Doctrines of Salvation, Bd. 1, S. 243)

weiter

Kapitel 12
"Der Arm des Fleisches"
aus „Mormonism – Shadow or Reality?“
von Jerald und Sandra Tanner
Insgesamt waren schon 1 Besucher (5 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=